StartseiteSuchenStorylineRulesMitgliederAnmeldenLogin



 

 

 Calliope Sunrise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Calliope Sunrise

avatar

BELL IS BEHIND THIS

CALLIOPE SUNRISE (RIDDLE)

SLYTHERIN'S MY HOME

JUST NOW SEVENTH GRADE

ON MY OWN


BeitragThema: Calliope Sunrise   Mo Jul 25, 2011 12:22 am



basics. IMPORTANT INFORMATION ABOUT YOU


VORNAME: Calliope
Calliope, nicht weiter als Calliope. Meine Eltern benannten mich nach einer griechischen Muse, der der Dichtung, der Beredsamkeit und der heldenhaften Epik. Mein Name heißt so viel wie "wunderschöne Stimme". Wollten sie mir damit irgendetwas sagen? Sollte ich meine Stimme erheben oder ging es nur um den Klang des Namens mit leerer unwichtiger Bedeutung?

NACHNAME: Sunrise (geb. Riddle)
Ein ungewöhnlicher Nachname, wie die meisten Leute wahrscheinlich finden würden. Ich werde immer wieder von neuen Bekanntschaften auf diesen Namen angesprochen. Nach dem sie das erste Mal gefragt haben, tun sie es nicht wieder. So viel ist sicher. Diesen Namen gab ich mir selbst, doch bin ich mir nicht sicher, was er zu bedeuten hat. Sollte er für einen Neuanfang stehen? Für ein neues Zeitalter? Was habe ich mir dabei gedacht? Ich weiß es nicht mehr genau, eigentlich wollte ich mich vorallem von meinen Eltern und dem, was sie getan haben, abgrenzen. Ich werde hier auch meinen richtigen Namen nicht preisgeben. Niemand kennt ihn und auch ich habe verzweifelt versucht, ihn zu vergessen.

SPITZNAME/N: Callie, Pie, Little Apple Pie
In meinem Leben gaben mir bereits viele Leute einen Spitznamen. Alle haben mich anders genannt und fällt mir schwer, mich an alle zu erinnern. Meien Freunde geben mir süße Spitznamen, auch wenn ich es eigentlich nciht mag, verniedlicht zu werden. Was soll ich schon dagegen tun? Je mehr ich mich wehre desto schlimmer wird es. Jene, die mich nicht mögen oder die Distanz wahren wollen, rufen mich "Sunrise". Meine Lehrer setzen noch ein "Miss" davor, aber macht das einen solchen Unterschied, solange ich sie mit "Professor" anspreche. In beiden Fällen, ob nun mit Vorsatz oder ohne, hat diese Betitelung etwas abwertendes.

ALTER & GEBURTSDATUM & -ORT Ich bin nun siebzehn Jahre alt. Volljährig, doch bin ich mir nicht sicher, was dies für mich bedeutet. Mehr Freiheit oder mehr Einschränkungen? Jetzt trage ich die Verantwortung für mich selbst... aber habe ich das nciht schon mein ganzes Leben getan? War ich nicht seit Kindheitstagen auf mich alleine gestellt? Also wo ist die Veränderung? Mein Geburtstag ist am 31.12.2007. Ein schlechtes Omen? Vielleicht... niemand weiß jedoch davon. Jegliches Indiez, das Verbindungen zwischen mir und meiner Familie offenbaren könnte, musste vernichtet werden. Mit den richtigen Beziehungen lässt sich nunmal auch eine Geburtsurkunde und eine Ministeriumsakte fälschen. Für sie hat Calliope Riddle nie existiert. Ich bin ein Waisenkind, meine Eltern konnte nie gefunden werden. Als Geburtsdatum kennen alle von mir nur den 13.12.2007. Dreizehn? Bringt diese Zahl Pech? ich weiß es nicht... mein Leben ist seit dem Tag seit dem ich dieses Geburtsdatum trage besser geworden, als es vorher je hätte sein können. Also nein, die dreizehn hat mir kein Unglück beschert.

BLUTSSTATUS: Halbblütig
Ich bin halblütig, wobei sich meine Familie immer als reinblütig bezeichnete, war mein Ur-Großvater doch ein Muggel. Dennoch fließ das Blut von einigen der ältesten Zaubererfamilien Englands in meinen Adern. Ob ich stolz darauf bin? Nein, wie könnte ich bei meiner Familie. Sollte gerade ich es nicht eher als Schande empfinden. Als Makel, den es auszumerzen gilt? Manche Leute scheinen zu meinen, dass es schwer ist Dinge, die einem in der Erziehung einmal eingetrichtert wurden, abzulegen. Aber es ist einfach. Einfach bei dem, was ich durchmachen musste. In meiner Situation würde jeder so etwas soweit es geht aus sich herausprügeln, oder nicht? Wer wäre schon stolz auf eine Familie wie die meine...?

NATIONALITÄT & HERKUNFT Brittisch
Meine Nationalität ist mir genauso egal wie meine Herkunft. Wir selbst mache uns aus, und nciht, woher wir kommen und wer unsere Vorfahren sind! Ich selber wünschte, ich könnte meine Herkunft und mein Erbe einfach vergessen und als ich selbst leben. Unabhängig von dem, was mir mit so freundlicher Absicht hinterlassen wurde.

WOHNORT: St. Trinity Home for Children, London
Ich lebe in einem Waisenhaus der Muggel. Was für eine Ironie! Obwohl sich hier immer alle bemüht haben, mich gut zu behandeln und freundlich zu mir zu sein und mir hier ein zuhause zu schaffen, fühlt es sich nicht so an. Ich schätze die Behandlung, die mir hier zuteil wurde, denn ich weiß, es hätte mich weitaus schlimmer treffen können, dennoch war mein richtiges Zuhause immer die Welt in meinem Kopf, in die niemand anderes Zutritt hatte. In der ich ungestört war und die unabhängige, eigenständige Person sein konnte, die ich wollte. SPäter dann schuf ich mir einen Teil dieser Welt in Hogwarts und nahm andere darin auf. Für mich war es ein wichtiger Schritt zu erkennen, wie einfach Freundschaften einem das Leben machen können, wie viel unbeschwerter. Seitdem findet sich ein Teil meines zuhauses in diesen Jahrtausende alten Gemäuern, wo sich schon so viele Schüler willkommen fühlten, den anderen Teil trage ich mit mir in meinem Herzen, wohin ich auch gehe.


family. THE PEOPLE ALWAYS AROUND YOU


FAMILIE: Wer gehört zu meiner Familie? Ich alleine, wäre die Antwort darauf. Früher war sie größer, aber an diese Zeiten denke ich ungern zurück. Nein, sie waren keine richtige Familie für mich. Niemals, auch als ich noch klein war nicht. Nicht meine Mutter, nicht mein Vater. Habe ich sie überhaupt interessiert? Ich weiß es nicht...

MUTTER: Delilah deSol, 34, ehemalige Slytherin, Insassin in Askaban
Was soll ich hier schon schreiben? Es gibt nichts, was meine Mutter und mich je verbunden hätte, außer, dass sie mich irgendwann einmal geboren hat. Alle Erinnerungen an sie sind mit Traurigkeit und Leid und später auch Hass verbunden, ist das eine besondere Motivation zurückzudenken und die vielen "schönen Momente", die ich mit ihr verbracht habe, in Erinnerung zu rufen? Eine Mutter muss sich diesen Titel meiner Meinung nach erst verdienen. Meine leibliche Mutter hat dies nicht geschafft.

VATER: Dylan Riddle, 35, ehemaliger Durmstrang, Insasse in Askaban
Dasselbe gilt für meinen Vater. Allerdings habe ich erst in späteren Jahren festgestelt, wie sehr ich meine Eltern hasse und verabscheue, erst als ich mit zunehmenden Alter richtig begreifen konnte, worum es wirklich ging und wofür meine Eltern wirklich kämpften und mich dafür im Stich ließen.

GESCHWISTER: Ich habe keine Geschwister und ich habe mir auch nie welche gewünscht, wobei es schön gewesen wäre, jemanden gehabt zu haben, der für mich dagewesen wäre, so dass ich all das nicht alleine hätte durchstehen müssen. Jetzt aber bin ich froh, dass nicht jemand weiteres dasselbe durchleiden musste wie ich. Das würde ich nie jemanden wünschen.

WEITERE VERWANDTE: Da wäre der Schatten dieser einen Person, der immer über mir schweben und dessen Erbe immer an mir kleben wird. So sehr ich es doch versuche, ihn aus meinem Leben zu verbannen, ist er doch immer da. Sein Blut fließt in meinen Adern und sein Name war einst der meine - Tom Riddle alias Lord Voldemort.

HAUSTIERE: Ich habe keine Haustiere und ich möchte auch keine. Früher als ich klein war, habe ich immer Katzenjungen aufgezogen, doch letzendlich wurden sie mir immer weggenommen. Vielleicht ist es eine innere Schutzmaßname, weil das kleine Mädchen in mir dies nicht noch einmal durchleben will.


inside. CHARACTER, EVERYTHING INSIDE YOUR SOUL


CHARAKTER: Wie würde ich mich selbst beschreiben? In sich gekehrt? Verbittert? Zurückgezogen aus der Welt? Aber entspricht dies den Tatsachen? Haben andere nicht einen viel besseren Blick auf mich und sehen sie nicht Dinge, die man selbst niemals wahrnehmen würde? Ich würde mich als unabhängig bezeichnen, dessen bin ich mir sicher. Ich war schon früh auf mich allein gestellt, mehr oder weniger, also musste ich für mcih selbst und mein näheres Umfeld die Verantwortung übernehmen. Das habe ich auch heute nicht verlernt. Leider neige ich so auch leicht dazu, andere herumzukommandieren und lasse selten andere Meinungen gelten. An sich bin ich sowieso eher eine Einzelkämpferin und nehme Gruppenarbeit nur in Kauf, wenn es wirklich nötig ist. Wenn andere mich nicht so akzeptieren, wie ich bin, sollen sie es lassen, es schadet nicht mir, sondern ihnen. Ich würde mich nie für andere ändern. Allgemein setze ich mir realistische Ziele und erreiche diese auch. Was soll ich in der Vergangenheit oder der Zukunft leben, wenn es das hier und jetzt gibt? Meien Freiheit ist mir sehr wichtig, Einschränkungen kann ich nicht gut ab.

STÄRKEN:
  • Organisieren
    In meinem Kopf nimmt einfach alles eine bestimmte Ordnung ein, die ich auf mein Umfeld übertrage.
  • Verantwortung übernehmen
    Ich habe gerne das Kommando. Kompromissbereit bin ich wenig.
  • Einzelarbeit
    Wenn andere etwas nicht genau nach meinen Vorstellungen machen, kann ich das echt nicht haben und mache es dan letzendlich selbst. Daher nützt Einzelarbeit mir viel mehr als Gruppenarbeit, da ich mir so wertvolle Zeit und Nerven spare.
  • Ihre Meinung vertreten
    Wenn mir etwas nicht passt, sage ich es auch und setze mich mit meiner Meinung meistens durch.
  • Fairness
    Ich bin gerecht gegenüber allen und probiere immer möglichst Vorurteilsfrei zu handeln.
  • Praktische Anwendung von Magie
    Ich beherrsche gut solche praktischen Fächer wie Zauberkunst oder Verwandlung.
  • Stumme Zauber
    Dafür scheine ich eine natürliche Begabung zu besitzen.


SCHWÄCHEN:
  • Verschlossen gegenüber Neuem
    Mir fällt es schwer, mich auf neues oder Veränderungen einzulassen.
  • Herunterspielen von Gefühlen
    Wenn es mir schlecht geht, dann tuhe ich so, als wäre es viel weniger, als es eigentlich ist, nur weil ich mich nicht trösten lassen will. Schon als kleines Kind, wenn ich mir wehgetan hatte, sagte ich allen Leuten immer, dass sie weggehen sollten und mich alleine lassen, nur weil ich nciht wollte, dass mich jemand in diesem verletzlichen Zustand sah. Allgemein hat mich sicherlich noch keiner meiner Freunde weinen sehen.
  • Kühlheit
    Wenn ich das Gefühl habe, dass jemand zu weit in mich vordringt, werde ich total abweisend un kühl, das vergrault viele Leute, die noch nicht mit diesem Wesenszug von mir vertraut sind.
  • Menschenmassen
    Sobald ich mich zwischen vielen Leuten auf engen Raum wiederfinde, bekomme ich Panik und habe das Gefühl, so schnell wie möglich verschwinden zu müssen. Dort habe ich einen meiner verletzlichsten Momente.
  • Mit Direktheit umgehen
    Manchmal sind mir Menschen oder Aussagen zu direkt, so dass es mir unangenehm wird und ich auf "Abwehrmodus", wie ich es nenne, schalte. Von einem Moment auf den anderen werden ich unnahbar und abweisend und zickig. Andere würden dies als launisch bezeichnen, aber ich weiß, da steckt mehr hinter, als die meisten vermuten.


VORLIEBEN:
  • Erdbeeren
    Eine der Sachen, die mich in jeder Situation aufmuntern können. Ich liebe diese Früchte einfach!
  • Die Nacht
    Wenn es dunkel ist, ist alles irgendwie so anders. Man nimmt Menschen anders war, sieht sie nicht, sondern fixiert sich auf dass, was man fühlt. Diese veränderte Art der Wahrnehmung ist unvergleichlich.
  • Die Farben Weiß und Schwarz
    Ich mag sie nicht nur, weil es schöne Farben sind, wie viele annehmen würden. Manchmal wünschte ich mir, dass die Welt wirklich schwarz - weiß wäre, alles könnte so einfach sein, könnte man die Welt in diese beiden Dinge aufteilen.
  • Warme Herbsttage
    Wenn der Sonnenschein einem auf das Gesicht fällt und alles um einen herum bunt ist, die Blätter unter den Füßen knirschen...
  • Mein Zauberstab
    Ich habe ihn seit ich elf war und er hat mich seitdem begleitet. Eine der wenigen Dinge, die in meinem Leben beständig geblieben sind.


AMORTENSIA: Herbstwald, Rapsfelder, Wilde Blumenwiesen

ABNEIGUNGEN:
  • Menschenmengen
    Ich kann es nicht haben, verletzlich zu sein, also mag ich auch keine Situationen, in denen ich mich so fühle.
  • Zweifler
    Man schafft nichts im Leben, wenn man nicht in sich selbst vertraut.
  • Faulenzer
    Wenn man sich nicht anstrengt, bekommt man im Leben auch nichts. Ich verachte jene, die sich zurücklehnen und darauf warten, dass ihnen alles in den Schoß gelegt wird.
  • Jene, die sich für etwas besseres halten
    Alle Menschen sind gleich, dies müssen wir alle auch begreifen.
  • Feiglinge, die Schwächere runtermachen, um sich besser zu fühlen
    Jene sind nur zu bemitleiden und verdienen unseren Respekt nicht.
  • Zwänge & Einschränkungen
    Kann nicht jeder selbst für sich entscheiden, was richtig oder falsch ist?
  • Tradition
    Ich möchte meinen eigenen Weg gehen.


IRRWICHT: Sie selbst

PATRONUS: Krähe

PATRONUSGEDANKE: Der Moment, als sie das erste Mal das Schloss von Hogwarts sah.

NERHEGEB: Ihr eigenes Leben leben zu leben und los zu kommen von ihrem Erbe und dem Hinterlassenen.

HOBBIES:
  • Lesen
  • Lernen
  • Duellieren
  • Schreiben
  • Tanzen


BESONDERHEITEN: Ein Photographisches Gedächnis und seherische Gabe - sie hat Visionen. Außerdem spricht sie Parsel.


outside. COVERING EVERYTHING BEHIND


AUSSEHEN: Ich hatte schon als kleines Kind sehr dunkle, fast schwarze Haare. Glatt und lang, so wie ich es am liebsten mochte. Später dann stellte sich mir immer wieder die Frage, ob ich sie von IHM hatte, und nicht von meiner spanischen Mutter oder meinem hellhaarigen Vater. Es gab genügend Leute, die sie mir hätten vererben können, wieso also hatte ich immer das Gefühl, sie gehörten nicht zu mir? Also lernte ich meinen Körper so zu akzeptieren, wie er ist. Es sind schließlich immer noch meine Haare. Wenn cih nervös bin, zwirbele ich sie mir um einen Finger, eine Möglichkeit diesem Gefühl auf nicht alzu auffällige Weise Luft zu machen. Meine Augen haben ein strahlendes Dunkelblau, doch manchmal wirkt es in der Dunkelheit grau und eintönig, aber auch wieder aufbrausend und ungestüm, wie das Meer. Ich bin relativ groß mit meinen 1,73m, wobei meine Statur schlank und atlethisch, wie die einer Raubkatze ist. Meine Haut ist hell, elfenbeinfarbend. Deshalb kann ich auch nicht lange in der Sonne bleiben, aber das war für mich noch nie ein besonders großes Problem, schließlich gibt es wirksame Sonnenschutzzauber.

RUF: Was sagen andere, z.B. in der Schule über dich? Gibt es etwas spzielles, was man über dich wissen sollte? Etwas skandalöses vielleicht? Oder bist du eher das stille Mauerblümchen, über das sich keiner den Mund zerreißt, weil niemand es bemerkt?

AUFTRETEN & WIRKUNG: Meistens falle ich eher weniger auf, verberge mich im Schatten, doch wenn ich es darauf anlege, ziehe ich alle Aufmerksamkeit auf mich. Es scheint etwas an meiner Ausstrahlung zu geben, was andere fast schon einschüchtert, wenn ich rede, dann hören mir alle zu. Ich lege es nicht darauf an, neue Bekanntschaften zu machen, doch wenn mich jemand anspricht, bin ich höflich, wenn auch distanziert.

STYLE: Die meiste Zeit trage ich meine Schuluniform. In meiner Freizeit dann weite, alte T-Shirts und dunkle Hosen. Wenn es einen anlass gibt, träge ich gerne schlichte, edle Klamotten, die ich mit silber Schmuck, wie großen Kreolen, filligranen Armreifen und Kettchen betone.

BESONDERHEITEN: Eine borbonische Lilie an meinem linken Handgelenk, ich ließ sie mir mit 15 stechen.


hogwartslife. DOES IT MEAN HOME?


HAUS: Slytherin
Wieso? Ich weiß es nicht... ich bin keine typische Slytherin, jedenfalls sehe ich das so. Mich verbindet wenig mit den abgehobenen Reinblütersnobs, die dort zum Größtenteil rumlaufen. meine Freunde finden sich unter den weniger typischen Slytherin und Personen aus den anderen Häusern.

KLASSE: 17
Ich mache bald meinen Abschluss, aber was ich danach machen will, weiß ich noch nicht. Meine Zukunft ist mir ungewisse, wieso nur?

ZAUBERSTAB: Weide, Phönixfeder, 13 Zoll, federnd

BESONDERE POSITION: Schulsprecherin
Dies ist eine große Verantwortung und ich bin mir der Ehre, die mit dieser Ernennung einhergeht und dem Vertrauen, welches in mich gesetzt wird, vollkommen bewusst.

FÄCHERWAHL:
Astronomie: O
Geschichte der Zauberei: O
Kräuterkunde: E
Verteidigung gegen die dunklen Künste: O
Verwandlung: O
Zauberkunst: O
Zaubertränke: O

Alte Runen: E
Arithmantik: O
Mugglekunde: O
Pflege magischer Geschöpfe: E
Wahrsagen: O

LIEBLINGSFÄCHER: Praktische Fächer wie Verwandlung und Zauberkunst, aber auch VgddK und Wahrsagen

HASSFÄCHER: Es gibt keine Fächer, von denen ich sagen würde, dass ich sie "hasse".

BESEN: Ich habe momentan keinen Besen, da ich keinen brauche und daher das Geld nicht verschwenden will.

SCHULINTERNE AKTIVITÄTEN: Ich bin im Duellierclub


past&future. YOUR LIFE BEFORE AND AFTER NOW


LEBENSLAUF:
-in Frankreich, Lyon geboren
-reinblüterideologisch aufgezogen
-Eltern hatten kaum Zeit, da sie so fanatisch waren
-planten einen Anschlag
-ausgeführt als Calliope sieben war
-2 Muggelgeborene und 5 Muggel kamen dabei ums Leben
-Eltern lebenslange Strafe in Askaban
-kam in ein Waisenhaus
-als sie 9 war, brach dort ein Feuer aus
-nutze die Gelegenheit und floh
-alle glaubten, sie sei gestorben
-kam beim St. Trinity Home for Children, einem Muggelwaisenhaus unter
-gab vor, sich an nichts erinnern zu können
-mit elf nach Hogwarts
-kam nach Slytherin
-lernte immer mehr aus sich selbst herauszukommen und Freunde zu schätzen
-erzählte niemanden je von ihrer wirklichen Herkunft

ZUKUNFTSPLÄNE: Was soll ich mit meiner Zukunft anfangen? Ich weiß es nicht... Werde ich mein eigenes Leben leben können? Ich hoffe es... Egal was wird, ich werde nicht ohne die Menschen, die ich liebe, sein können, also wünsche ich sie mir auf meinem Weg zur Seite, solange es ihnen eben möglich ist. Vielleicht werde ich einmal versuchen, das wieder gut zu machen, was meine Familie dieser Welt einst antat.


about you. WHO IS THE PERSON BEHIND


NAME: Bell

ALTER: 16

MEHRCHARAKTERE: Dominique Weasley

WIE HAST DU HIER HER GEFUNDEN?: Bin Admin

other facts. FORMAL STUFF AT THE END


KURZZUSAMMENFASSUNG: Fasse deinen Chara in max. 400 Zeichen für unsere Charakterübersicht zusammen!

AVATARPERSON: Liv Tyler

DARF DER CHARAKTER WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nein

DARF DER STECKBRIEF WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nein

DARF DAS SET WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nein

HAST DU DIE REGELN GELESEN?: Was glaubt ihr? xD

SONSTIGE ANMERKUNGEN DEINERSEITS?: (:


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Calliope Sunrise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Prestige Children - the new marauders-